Tennisschule „Tennis-Spaß mit Thomas“ im TC Vösendorf

Haupttrainer: Mag. Thomas Dechat (Übungsleiter, Instruktor) und Mag. Viktoria Dechat (Übungsleiter, Instruktor, Lehrer)

Schwerpunkte der Tennisschule im Verein

1. Kommunikation mit dem Verein

Ein guter Austausch zwischen unserer Tennisschule und dem Verein ist eines der wichtigsten Ziele, um eine langfristige Zusammenarbeit zu gewährleisten. Nur durch gegenseitige Hilfe und Absprachen kommt eine erfolgreiche Zusammenarbeit zustande.
In der Satzung eines jeden Tennisvereins steht die Förderung der Jugend an erster Stelle. Mit dem heutigen Freizeitangebot ist die Aktivität der Jugendlichen in den Vereinen allerdings rückläufiger Natur.
Hier kann gutes Tennistraining eine reizvolle Alternative bieten, da der soziale Kontakt untereinander und der sportliche Ehrgeiz gefördert werden.

2. Mitgliederbindung und Mitgliedergewinnung für den Verein und die Tennisschule

Der Tag der offenen Tür, Kinder- und Juxturniere zählen ebenso zu den Fixpunkten der Tennissaison, wie die Feriencamps.
Diese Events konzentrieren sich nicht ausschließlich auf den Tennisunterricht, sondern bieten ein weites Spektrum an Freizeitaktivitäten.
Durch die Turniere mit anschließenden Grillabenden sollen Kinder und Eltern an den Verein gebunden werden und neue Mitglieder u.a. durch Mundpropaganda gewonnen werden.

Darüber hinaus haben wir 20 Jahre Erfahrung im Organisieren von Tenniscamps. Die Woche ist intensiv. Täglich gibt es schon um 8.45 Uhr gemeinsames Fitnesstraining, dann bis zu 4 Trainingseinheiten pro Tag, dazwischen immer wieder sportliche Aktivitäten – also Fußball, Hockey, Völkerball, Ball über die Schnur usw. Wenn die Kinder dann immer noch Kraft haben, können sie auch noch frei spielen – oder ein Eis essen. Zum Abschluss der Woche erwartet die Kinder dann noch ein Abschlussturnier samt Siegerehrung.

3. Ausgesuchtes und ausgebildetes Trainer Team

Die Tennisschule „Tennis Spaß“ legt bei der Auswahl der Trainer, neben der fachlichen Ausbildung, besonderen Wert auf einen pädagogisch wertvollen Umgang und somit eine gute Lehrer-Schüler Bindung.
Dementsprechend suche ich meine Trainer nicht ausschließlich nach der Ausbildung aus, es muss auch der Charakter passen.
Zuverlässlichkeit, Freundlichkeit und soziale Kompetenz stehen dabei neben der Trainerausbildung ganz oben auf der Anforderungsliste.
Ebenso versuche ich immer wieder junge Vereinsmitglieder, mit entsprechender Ausbildung ins Trainerteam einzugliedern, um deren Bindung an den Verein zu stärken und den Kindern Vorbilder zu liefern, denen sie nacheifern können.

4.  Kooperationen mit Schulen und Kindergärten

Schulauftritte und damit verbundene Kooperationen mit Schulen zählen zu den Pflichtaufgaben einer Tennisschule. Im Turnsaal können die Kinder die Tennistrainer in vertrauter Umgebung kennenlernen und erste Eindrücke des Tennissports sammeln. In der Folge werden den Kindern noch Flyer mit den Eckdaten der Tennisschule und des Vereins mitgegeben und sie zu einem kostenlosem Schnuppertraining eingeladen. Wenn es die Lage ermöglicht, werden die Lehrer eingeladen einzelne Stunden mit ihren Klassen am Tennisplatz zu verbringen, wo unser Trainer Team den Unterricht übernimmt.

5. Förderung von Talenten

Vereinsinterne Talente werden soweit es möglich ist von der Tennisschule gefördert. Dazu zählen eigene Trainingsprogramme und Ziele, Meisterschaftsbetreuung und taktische Matchbesprechungen.

6. Breitensport

  • ALTERSGERECHTHEIT - Frühförderung durch speziell geschulte Tennislehrer. Die Kinder lernen früh wichtige koordinative Fähigkeiten. Dafür haben wir passende Bälle und passende Schläger. So stellt sich der Tennis-Spaß bald ein! Das Können kommt dann ganz von selbst - passend für jede Gelegenheit!
  • BEWEGUNGSREICHTUM - Mangel an Bewegung? Bei uns sicher nicht! Auch in den Technikphasen des Unterrichts legen wir großen Wert auf sinnvolle Bewegung. Viele Hilfsmittel am Platz erlauben uns viele Möglichkeiten, die Kinder viel in Schwung zu bringen.
  • BALLFÜLLE – alters- und spielstärkegerecht haben wir für jede Alters- und Könnenskategorie die entsprechenden Bälle. Regelmäßig tauschen wir auch immer wieder alte gegen neue Bälle aus. Deshalb ist für die Kinder effektives Lernen sowie mehr Freude am Spiel garantiert. Ihre Kinder werden im Nu besser spielen!
  • KURSVIELFALT – Anfängerkurse bis Leistungstraining. Volles Programm! Gratis Schnuppern (mit gratis Leihschlägern) ist jederzeit drinnen.

Alle weiteren Informationen, Kursangebote sowie Camptermine finden Sie auf der Homepage der Tennisschule:
www.tennisspass.at

 

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok